Start Schiedsgutachten

PostHeaderIcon Schiedsgutachten

Schiedsgutachten nach §§ 1025 ff zP0 oder §§ 317 ff BGB

In einem Schiedsgutachten kann ein schneller und preiswerter Weg gefunden werden, um eine anwaltliche oder gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden.

Vorraussetzung ist, dass beide Parteien eine rechtsverbindliche Vereinbarung mit einer Unterlegungsklausel unterzeichnen.

Das heißt, dass beide Parteien das Schiedsgutachten als verbindliche Grundlage zur Entscheidung des streitigen Sachverhaltes anerkennen.

Hierbei ist darauf zu achten, dass der Gutachter alle relevanten Unterlagen beider Parteien zeitnah zur Verfügung gestellt bekommt und er seine Arbeit als unabhängige Gutachter nicht behindert bzw. beeinflusst wird.